• Der Tankumsee im Sommer

    Die Erlebniswelt Tankumsee ist ein Privatgrundstück in kommunaler Trägerschaft. Sie wird von der Tankumsee GmbH verwaltet. Damit alle Besucher Freude an einem Besuch am See haben, gibt es eine See- und Hausordnung.

    In der See- und Hausordnung sind grundsätzliche Dinge des Miteinanders am See geregelt, denn jeder Besucher hat seine eigenen Vorstellungen und Ansprüche.

    Damit alle, Badegäste und Segler, Angler und Naturschützer, Partygäste und Ruhesuchende, die Leitlinien kennen, haben wir die See- und Hausordnung hier für Dich veröffentlicht.  

       

    See- und Hausordnung  

    § 1 Geltungsbereich

    1. Diese Haus- und Seeordnung hat Gültigkeit für den gesamten Bereich des Erholungsgebietes einschließlich aller Grün- und Freizeitanlagen sowie des Sees. Das Erholungsgebiet ist im anliegenden Plan gekennzeichnet. Dieser Plan ist Bestandteil der Haus- und Seeordnung.
    2. Jedermann ist berechtigt, das Erholungsgebiet im Rahmen der geltenden Nutzungsvorschriften zu betreten. Mit dem Betreten des Erholungsgebietes erkennt der Besucher diese Haus- und Seeordnung an. Diese Haus- und Seeordnung hängt unter anderem in den Schaukästen an den Eingängen zum Erholungsgebiet zur Einsichtnahme aus.

    § 2 Haftung

    Die Benutzung des in § 1 bezeichneten Erholungsgebietes geschieht auf eigene Gefahr. Eltern haften für ihre Kinder.

    § 3 Grundregeln

    1. Jeder Benutzer des Erholungsgebietes hat sich so zu verhalten, dass kein anderer geschädigt, gefährdet oder mehr als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird. 
    2. Die Führer von Wasserfahrzeugen haben ihre Fahrweise so einzurichten, dass insbesondere eine Gefährdung von Badenden, die Behinderung oder Beschädigung von Fahrzeugen anderer sowie Beschädigungen der Ufer, der Vegetation oder der Anlagen in und an dem Gewässer vermieden wird.
    3. Über die Besonderheit des Gewässers wie z. B. Untiefen, Strömungen, typische Windverhältnisse sowie die Tragfähigkeit der Eisfläche hat sich jeder in eigener Verantwortung Kenntnis zu verschaffen.
    4. Zur Überwachung der Einhaltung der Bestimmungen dieser Haus- und Seeordnung sind die Bediensteten der TANKUMSEE GMBH berechtigt. Diese können Anordnungen treffen, die zur Aufrechterhaltung der Sicherheit und Ordnung erforderlich sind. Den Anordnungen ist in jeden Fall Folge zu leisten.

    § 4 Baden

    Das Baden ist nur innerhalb der durch Bojen markierten Badebucht zulässig. Das Baden geschieht auf eigene Gefahr. Eltern haften für ihre Kinder.

    § 5 Angeln

    Das Angeln ist nur mit Angelerlaubnisschein gestattet. In der Zeit vom 1. Mai bis 15. September ist das Angeln in der Badezone untersagt.

    § 6 Verbote

    1. Das Baden, Waschen und Tränken von Tieren im See und am Ufer, sowie das Einbringen und Einleiten von Abfällen, Abwässern, Fäkalien oder wassergefährdenden Stoffen ist verboten. Ferner ist es nicht erlaubt, im Erholungsgebiet lebende Wasservögel und sonstige Wildtiere zu füttern. Die Verbote gelten ganzjährig.
    2. Hunde und Pferde sind im Seebereich, am Strand auf den Gruppenzeltwiesen und auf den Liegewiesen ganzjährig nicht zugelassen. Der Bereich befindet sich innerhalb folgender Grenzen:
      „Eichenpfad, Rundwanderweg zwischen den Zeltwiesen bis an den Elbe-Seiten-Kanal, Rundwanderweg entlang der Böschung des Elbe-Seiten-Kanals bis zur Brücke des Rundwanderweges über die Mühlenriede und Mühlenriede bis zum Kiosk am Dannenbütteler Weg, Dannenbütteler Weg bis zum Eichenpfad.  Dieser Bereich umfasst weiterhin die Bolz-, Liege- und Zeltwiesen nördlich des Eichenpfades sowie den Kinderspielplatz, und den Minigolfplatz westlich des Dannenbütteler Weges. 
      Zum verbotenen Bereich für Hunde und Pferde zählen nicht das Gelände des Seehotels und des Verwaltungstraktes der Tankumsee GmbH sowie die Zuwegungen vom Dannenbütteler Weg zu den Kioskbetrieben am Westufer des Tankumsees.
    3. In der Zeit vom 01. 10. - 31. 03. dürfen Hunde auf den Wanderwegen im verbotenen Bereich angeleint mitgeführt werden.
      Die Verbotszonen sind in dem als Bestandteil der Haus- und Seeordnung geltenden Plan „rot" gekennzeichnet.
    4. Grillen und offenes Feuer sind im gesamten Erholungsgebiet verboten, mit Ausnahme auf den ausgewiesenen Grillplätzen.
    5. Es ist weiter verboten, den Sandstrand, die Liegewiesen, die Wanderwege sowie den sonstigen Uferbereich des Tankumsees mit Kraftfahrzeugen aller Art zu befahren. Von dem Fahrverbot sind Versorgungs- und Rettungsfahrzeuge sowie Fahrzeuge mit Sondergenehmigung ausgeschlossen.
    6. Kite-Surfen ist aus zwingenden Gründen der Aufrechterhaltung der Sicherheit aller erlaubten Wasssersportarten ganzjährig verboten.
    7. Die Mitnahme von Fundsachen und das Sammeln von Pfandflaschen ist ausdrücklich untersagt. Zuwiderhandlungen werden zur Anzeige gebracht.

    § 7 Wasserfahrzeuge

    1. Der See darf nur mit Wasserfahrzeugen - ohne Motorkraft - befahren werden. In der Zeit vom 1. Mai bis 15. September ist das Befahren der durch Bojen markierten Badebucht, mit Ausnahme von aufblasbaren Badebooten, untersagt.
    2. Der See darf nur gegen Vorlage eines gültigen Seglerscheines zum Segeln oder eines Surf-
      scheines zum Surfen benutzt werden.
    3. Darüber hinaus hat jeder Segler oder Surfer den Nachweis zu führen, dass er gegen Schäden infolge der Ausübung des Segel- oder Surfsports eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen hat.
    4. Das Ein- oder Ausbringen der Boote - mit Ausnahme aufblasbarer Badeboote - ist nur an den dafür eingerichteten Anlagen gestattet.
    5. Surfbretter sind an der gekennzeichneten Anlage südlich der Steganlagen der Vereine, zu Wasser zu bringen. Ausgenommen hiervon ist der Betrieb des schulsportspezifischen Wasserportzentrums. Das Ein- und Ausbringen der Surfbretter sowie gegebenenfalls der Jollen, geschieht nördlich des DLRG-Turmes.

    § 8 Motorboote

    Von dem Verbot des Befahrens mit Wasserfahrzzeugen mit Motorkraft sind ausgenommen die im Einverständnis mit der TANKUMSEE GMBH genehmigten Boote zur Rettung und zur Seeunterhaltung.

    § 9 Segelboote und Surfbretter

    1. Es sind nur Segelboote und Surfbretter mit einer Segelfläche bis maximal 20 qm zulässig.
    2. Höchstens 75 Segelboote einschließlich Surfbretter dürfen gleichzeitig segeln. Bis zu 50 Boote davon können von den segelsporttreibenden Vereinen gestellt werden.

    § 10 Anlegen und Lagern von Booten

    Das Anlegen und Lagern von Booten ist nur an den dafür vorgesehenen Bootsstegen zulässig und nicht an Bojen und Ankern.

    § 11 Verhalten auf dem See

    1. Boote weichen einander rechts aus und überholen links. Beim Kreuzen gilt rechts vor Links.
    2. Bei Segelbooten hat das auf Steuerbordbug segelnde Boot den auf Backbordbug segelnde Booten auszuweichen. Segeln mehrere Boote auf demselben Bug, hat bei Gefahr eines Zusammenstoßes jeweils das luvwärts liegende Boot auszuweichen.
    3. Paddelboote haben den Ruderbooten und beide Bootsarten Segelbooten auszuweichen.
    4. Wasserfahrzeuge, die an einer gem. § 12 genehmigten Wassersportveranstaltung teilnehmen, haben vor den v. g. Wasserfahrzeugen Vorfahrt.
    5. Rettungs- und Aufsichtsbooten ist von sämtlichen Wasserfahrzeugen die Vorfahrt einzuräumen. 

    § 12 Wassersportveranstaltungen

    1. Wettkampfmäßige Wassersportveranstaltungen bedürfen der Genehmigung der TANKUMSEE GMBH. So weit solche Veranstaltungen während ihrer Durchführung die allgemeine Nutzung des Sees teilweise oder vollständig ausschließen, ist die Genehmigung mindestens sechs Wochen vorher zu beantragen.
      Die Sperrung für die Allgemeinheit ist auf Kosten der Antragsteller öffentlich bekannt zu geben. Die Bekanntmachung hat auch in dem dafür bereitgestellten Sichtkasten an der Slipanlage zu erfolgen.
    2. Bis zum 1. März eines jeden Jahres ist der TANKUMSEE GMBH in Zusammenarbeit mit den interessierten Vereinen eine Aufstellung der geplanten Veranstaltungen unaufgefordert vorzulegen.

    § 13 Befahren bei Nacht

    1. Das Befahren des Gewässers, das Ankern  außerhalb der Liegeplätze und der Eissport sind nachts (1 Stunde nach Sonnenuntergang bis 1 Stunde vor Sonnenaufgang) untersagt.
    2. Absatz 1 gilt nicht für Einsatzfahrten von Rettungsfahrzeugen.

    § 14 Eissport

    1. Eissport ist nur auf den ausgewiesenen Flächen erlaubt.
    2. Eine auf dem See bestehende Eisfläche darf mit Motorfahrzeugen aller Art nicht befahren werden.
    3. Es ist verboten, Löcher in das Eis zu schlagen.

    § 15 Zelten

    Das Zelten und Lagern im gesamten Gelände der Gesellschaft ist untersagt. Zelten ist nur auf den durch die Gesellschaft ausgewiesenen Zeltwiesen mit entsprechender Genehmigung erlaubt. Das Aufstellen von „Schutzschirmen" ist dagegen zulässig.

    § 16 Freikörperkultur

    „Freikörperkultur" darf ausdrücklich nur auf der durch die Gesellschaft ausgewiesenen Fläche ausgeübt werden. Die Nutzung des Sees ist nur innerhalb der durch Bojen markierten Teilfläche erlaubt. Der Nutzer hat in jedem Fall dafür Sorge zu tragen, dass die öffentliche Ordnung nicht gestört wird. Eine Missachtung der Nutzungsvorschriften  führt zum Platzverweis.

    § 17 Sonstige Benutzung

    1. Weitere als die ausdrücklich zugelassenen Benutzungsarten sind untersagt. Dies gilt insbesondere für:
      a) das Säubern von Wasserfahrzeugen mit chemischen Reinigungsmitteln im See und am Ufer
      b) Das Waschen von Kraftfahrzeugen, Motor- und Fahrrädern und sonstigen Fahrzeugen im See und am Ufer.
    2. Zur Benutzung ebenfalls nicht zugelassen sind:
      a) Haus- und Wohnboote
      b) Tauch- und Flugboote
      c) ferngesteuerte Modellboote.

    § 18 Ausnahmen/Änderungen

    Ausnahmen von dieser Haus- und Seeordnung können auf Antrag von der TANKUMSEE GMBH zugelassen werden. Desweiteren behält sich die Gesellschaft Änderungen vor.

    § 19 Verstöße

    Zuwiderhandlungen gegen die Bestimmungen dieser Haus- und Seeordnung können mit Betretungsverbot geahndet werden. Strafbare Handlungen werden zur Anzeige gebracht.

    § 20 Inkrafttreten

    Diese Haus- und Seeordnung tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft. Die bisher maßgebliche Haus- und Seeordnung verliert ihre Gültigkeit.

     

    Isenbüttel, den 06.06. 2003

    Tankumsee            
    Betriebsgesellschaft

Neuigkeiten

Winterzauber am See

Die Weihnachtszeit beginnt und weihnachtlich wird es auch auf der Seepromenade am Tankumsee.

Zahlreiche kleine Lichter sorgen bis Weihnachten für eine märchenhafte Atmosphäre und setzen ein Zeichen der Vorfreude.

Wunderschöne Weihnachten
und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr

wünscht das Team vom Tankumsee

Der Fluch des Drachen

4.8.2018 - Corvus Corax, Johannes Steck mit "Fluch des Drachen" von Markus Heitz am Tankumsee

Der "Fluch des Drachen" ist ein Fantastical und vereint die Opulenz eines energetischen Musicals mit der Fantasie und Dramatik einer fuliminanten Fantasy-Gesichte.

Heute ein kleiner Überblick über dieses fantastische Event. Weitere Informationen folgen.

Kartenreservierung unter:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eintritt: 25,00 €

Suche

Tankumsee-Cam

Besuch uns auf Facebook

Tankumsee Facebook