• DiscGolf am Tankumsee

    Disc-Golf ist eine Sportart, die im Prinzip so gespielt wird wie das klassische Golfspiel. Nur versucht man hier nicht einen Ball in ein Loch zu befördern, sondern eine Wurfscheibe in einen Korb.

    Hier am Tankumsee sind wir Fans vom Disc-Golf.

    Eingebettet in die abwechslungsreiche Landschaft des Tankumsees befindet sich ein 9-Bahnen Parcours zum Disc-Golf spielen. Ob Freizeitsportler, im Rahmen einer Betriebs- oder Vereinsfeier oder als Ergänzung des Schulsports, Disc-Golf macht Spaß.

    Profis und Amateure finden beim Disc-Golf-Spiel jede Menge Erholung in der Natur und schulen gleichzeitig ihre Konzentration und Beweglichkeit.

    Der Parcours

    Der 9-Bahnen-Parcours wurde nach Turnierstandards konzipiert. Er eignet sich sowohl für das professionelle Spiel als auch für das Spiel im Freizeit- und Sportbereich ohne Vorkenntnisse.

    DiscGolf - der Parcour

    zum Ausdrucken

    Nutzung

    Die Benutzung der Anlage ist entgeltpflichtig.
    Kosten: Halber Tag 3,- €, ganzer Tag 5,- €
    Disc-Scheiben und Zubehör können in der Geschäftsstelle der Tankumsee GmbH oder im Seehotel gegen Pfandhinterlegung ausgeliehen werden.

     

    Was ist Disc-Golf

    Disc-Golf ist eine Sportart, die im Prinzip so gespielt wird wie das klassische Golfspiel mit dem Ball. Nur versucht man hier nicht einen Ball in ein Loch zu befördern, sondern eine Wurfscheibe in einen Korb. Disc-Golf ist eine Sportart für jedermann. Sie kann von Spielern aller Altersstufen gespielt werden. Disc-Golf hat einen hohen Aufforderungscharakter, ist leicht zu erlernen und erfordert keine hohen Kosten.

    Von einem festgelegten Abwurfpunkt aus (dem Tee) wird versucht, die Scheibe in einen Korb zu werfen. Über diesem Korb befindet sich ein Ring, an dem Fangketten befestigt sind, die die Scheibe abbremsen und in den Korb fallen lassen. Auf dem Weg zum Korb befinden sich in der Regel diverse Hindernisse wie Büsche oder Bäume. Diese gilt es zu umspielen. Einige Bahnen weisen auch sogenannte Mandos auf. Dies sind Hindernisse, die in einer vorgeschriebenen Art und Weise umspielt werden müssen.

    Hat ein Spieler seinen Abwurf getätigt, markiert er die Stelle, an der seine Scheibe gelandet ist. Von hier aus spielt er weiter, wenn er wieder an der Reihe ist. Es wirft immer der Spieler, der am weitesten vom Korb entfernt ist.

    Alle Würfe werden zusammengezählt und ergeben am Ende das Wurfergebnis des Spielers. Wer die wenigsten Würfe auf allen Bahnen des jeweiligen Parcours benötigt hat, hat gewonnen. Wie beim Golf hat auch jede Bahn beim Disc-Golf eine Wurfvorgabe (Par). Benötigt man genau die Wurfzahl der Vorgabe, liegt man par. Benötigt man  weniger Würfe liegt man unter Par, benötigt man mehr Würfe, liegt man über Par

    Benötigt man für eine Bahn zwei Würfe weniger als die Wurfvorgabe, nennt man dies "Eagle", bei einem Wurf weniger bezeichnet man dies als "Birdie". Braucht man einen Wurf mehr als die Vorgabe hat man ein "Bogey" gespielt

    Weitere Informationen:
    www.tee-timers.de oder/und www.discgolf.de.

Suche

Wassertemperatur

18.08.2017  19°C

Tankumsee-Cam

Besuch uns auf Facebook

Tankumsee Facebook